« Zur vorherigen Seite
der Chef ist schlecht organisiert und lässt Analysen etc anfertigen die er kurz vor Beendigung wieder stoerniert
Schlampige Arbeit, Keine Struktur
Arbeitslastige Prozesse (die schhlanker sein könnten), Dokumentation in n-facher Ausfertgiung
Internet surfen, Fußball-Tipp, etec
formale Prozesse, die zentralseits eingefordert werden
Mitarbeiter sollen Aufgaben erledigen, die neu für sie sind bzw. wofür sie nicht ausgebildet sind
fehlende Wertschätzung / daraus resultierend mangelnde Motivation / alles wird auf sich selbst bezogen
zu viele Hierarchie, mehr Eigenerantwortung
Weitergabe von Informationen zwischen Teilzeitkräften
totale Überlastung, die zu Verwirrung führt und dazu nicht mehr richtig priorisieren zu können.
Schwätzen, ausgedehnte Kaffeepausen, Ärgern über Kollegen
Kaffeetrinken, Unterhaltungen, Internet usw.
Sonstige
Hard-/Softwareprobleme
Ineffiziente Planung, keine unterlagen
"Zwischendurchfragen" und Bitten von Mitarbeitern anderer Abteilungen um Erledigung kleiner zusätzlicher Aufgaben
Lautstärke im Großraumbüro
Beschäftigung mit privaten Dingen z.B. private Email, Facebook, Internet-shopping etc.
unorganisierte Meetings oder Calls
Fehlende Kommunikation untereinander.
Entscheidungswege sind zu lange
Nacharbeiten von unsauber Implementierten Arbeiten -. Stichwort TQM
Erstellung von Übersichten, Präsentationen, Planung und Durchführung von Gesprächen intern/Fachabteilungen, Abstimmungen
Pausen / (Privat-) Gespräche / Unnötige Anfragen Fremder u.ä.
SmallTalk, Beziehungspflege
v.a.: interne Bürokratie
Unnötige Verwaltungsaufgaben, technische Probleme (IT)
vorgegebene Prozesse, Systemschwierigkeiten
Technische Herausforderungen durch unzureichende Infrastruktur - Neanderthalmanagement und Steinzeitcomputer
Unorganisierte, -struckturierte Prozesse
ineffiziente Organisation, Strukturen und Prozesse
Fehlende Kommunikation von oben nach unten
Wegen unzureichender Konzentration auf die jeweilige Aufgabe aufgrund von Ablenkungs-Impulsen aus dem Umfeld.
Demotivation, Stress, private Sorgen....
Führungskräfte verlieren den Bezug zur Arbeitsbasis.
Mangelnde oder fehlerhafte IT-Basis
unnötige Meetings
Es wird zu wenig kommuniziert.
schlechte allgmeine Organisationsstruktur
Beschäftigung mit anderen Dingen als Arbeiten
"Bürokratie", Adminstrative Abwicklung.
undefinierte Areitsabläufe
Zeit wird für Privates verwendet.
Lösungen mit Kollegen finden, um Zielzahlen zu erreichen, wobei von allen die Ziele als zu hoch angesetzt empfunden werden
unklare Verantwortlichkeiten und Rollen, Eigeninteressen vor Gesamtinteressen des Unternehmens
technische Probleme (PC, Telefon, Fax, etc)
Mangel an Flexibilität
Teeküche, Rauchen,...
Rauchen
Bossing
mangelnde Fachkenntnisse; mangelnde EDV-Kenntnisse
Privatgespräche mit Kollegen
Erledigung von privaten Angelegenheiten
Verkehr, (Außendiesnt)
Aufgrund langer Kommunikationswege und Unstimmigkeiten im Unternehmen
Einige Mitarbeiter versuchen schwierigen Aufgabe aus dem Weg zu gehen und verzögern somit wichtige Kundeninteressen.
Um Missverständisse auszuräumen, weil eine unterschiedliche Sprache gesprochen wird. IT vs. Business Sprache
Unzureichende Information der Kunden durch andere Kollegen, Kunden muss von mir geholfen werden
Private Beschaeftigung, reden mit Kollegen
Erinnerungen an zu erledigende Aufgaben der Kollegen
Unklar definierte Aufgaben für das Home Office
zwischenmenschliche Kommunikation, die jedoch nicht zur Aufgabenbewältigung beiträgt
fehlende Prozesse, keine Ansprechpartner etc.
Reisezeit
unnötige Prozesse
Nicht verrechenbare Dokumentationserfordernisse, die sich aus fortwährend änderten gesetzlichen Ansprüchen ableiten
Mitarbeiter haben kein Interesse etwas sorgfältig zu erledigen. Dadurch muss es doppelt gemacht werden
Beschwerden, Unzufriedenheit
Austausch der MItarbeiter über Privates
der betroffene Mitarbeiter "tickt" einfach anders.
Die Aufgabenstellung wurde nicht klar formuliert oder war zur Zeit der Auftragserteilung nicht endgültig durchdacht.
Angebotserstellung für potenzielle Aufträge, aus denen dann aber nichts wird.
2 schulpflichtige Kinder, sehbehinderte Mutter
Arbeiten mit veralteten, defekten oder unzureichenden Materialien (Kosten)- Arbeitszeit wird für Hilfskonstruktionen benötigt
Einarbeitung in neue Software, nicht richtig funktionierende Software
Eltern, die anrufen und fragen und sich vorher überhaupt nicht erkundigt haben, wo sie eigentlich anrufen..
technische Probleme (z.B. Papierstau im Kopierer, Computerprobleme)
Private Angelegenheiten/E-Mails
mangelhafte Vorlagen, mangelhafte EDV-Kenntnisse (Word, Exel, Power-Point), mangelhafte Konzepte,
Bürokratie, die wegen Einsparung im Personalbereich auf die Mitarbeiter verteilt wird.
Verwaltungstätigk., die mit der Ausüb. d. Berufes nur sek. zu tun haben (z.B. Abrechnung, Post, Fortb.,"QUALITÄTSMANAGEMENT"
Abwehr von Arbeiten, die andere erledigen müssen, aber versuchen hier abzuladen.
Betriebsratsdiskussionen
ständige Updates im Intranet, schlechter Informationsfluß
unnötiges Aufhalten durch Klagen über die Arbeit
Der gleiche Vorgang wird von verschiedenen Abteilungen parallel bearbeitet.
Mangelnde Absprache/Koordination der delegierenden Kollegen.
Unproduktive Meetings oder Workshops. D.h. ohne Arbeitsergebnis.
Mitarbeitermotivation, jeder Mensch ist launisch
Private Gründe
« Zur vorherigen Seite